Ein Campus für Therapie, Forschung und Edukation im Allergie- und Asthmabereich

Mit der Lancierung des Allergiecampus für Behandlung, Forschung und Edukation im Allergie- und Asthmabereich wurde 2014 in Davos Wolfgang ein Meilenstein gesetzt. Die drei eigenständigen Partner CK-CARE (Christine Kühne Center – for Allergy Research and Education), SIAF, (Schweizerisches Institut für Allergie- und Asthmaforschung) und die HGK (Hochgebirgsklinik) Davos werden in enger Zusammenarbeit ein weltweit in diesem Bereich einmaliges Zentrum aufbauen – ein Projekt mit Leuchtturmcharakter.

Auf dem Gelände der HGK werden auf diesen drei unabhängigen Säulen Grundlagenforschung, klinische Forschung, klinische und ambulante Versorgung, Entwicklung von Therapien, Lehre/Edukation von Studierenden und Ärztinnen und Ärzten sowie Kongresse, Tagungen, Seminare und Workshops, an ein und demselben Ort vereint.

Die Ergebnisse der Forschung kommen – auch durch räumliche und organisatorische Nähe – direkt den Patienten in der Klinik zu gute. Die Forschung wiederum profitiert vom Zugang zu den zentralen Themen und Fragestellungen aus der Klinik mit entsprechenden Behandlungsschwerpunkten. Die Erkenntnisse aus dieser Zusammenarbeit werden durch zielführende Edukationsmassnahmen in die Welt hinausgetragen.

Info-Flyer Allergiecampus Davos

 

Bild: Quelle - OOS AG, Architekten, Zürich